Finanzielle Freiheit

Behalte deine Finanzen im Griff, führe ein Haushaltsbuch

Einer der wichtigsten Faktoren um deine finanziellen Ziele zu erreichen ist es die eigenen Ausgaben im Griff zu haben. Zu wissen wofür du dein Geld ausgibst, wie viel du tatsächlich jeden Monat ausgibst und wo du Sparpotential hast ist ungemein hilfreich. Wenn du deine Ausgaben und Einnahmen nicht entsprechend protokollierst ist es allerdings schwierig das zu erreichen. Besonders auf dem Weg zur finanziellen Freiheit ist es wichtig einen guten Überblick über die eigenen Finanzen zu haben. Genau dabei kann dir ein Haushaltsbuch helfen.

Um dir die ersten Schritte zu vereinfachen habe ich mein eigenes Haushaltsbuch-Excel etwas aufgebohrt und dir als Template hier bereitgestellt.

Zum Haushaltsbuch Download

Natürlich musst du kein Excel pflegen, du kannst auch alles händisch aufschreiben, oder dir eine App für dein Smartphone herunterladen. Während oft empfohlen wird möglichst auf Bargeld umzusteigen um es schwerer zu machen spontan viel Geld auszugeben finde ich es sehr angenehm viel mit Karte zu zahlen da es dir die Übertragung in dein Haushaltsbuch deutlich einfacher macht. Falls du oft bar bezahlst empfiehlt es sich dir Notizen zu deinen Ausgaben zu machen.

Ich empfehle dir dein Haushaltsbuch anhand historischer Werte möglichst für das gesamte Jahr zu befüllen. Wiederkehrende Positionen wie Strom, Heizung und Miete lassen sich leicht eintragen da sie sich nicht so rasch ändern. Auch andere Positionen wie Essenskosten, das Service für dein Auto, etc. lassen sich meist ganz gut abschätzen. Wenn du dir diese Werte bereist für das ganze Jahr einträgst musst du nur noch am Ende jedes Monats die tatsächlichen Kosten für diesen Monat ergänzen. Damit siehst du immer wo du in etwa stehst und mit welchen Einnahmen und Ausgaben du in diesem Jahr rechnen kannst. Wie detailliert du die jeweiligen Werte einträgst musst du selbst entscheiden. In dem Reiter Ausgaben-Detail kannst du die Werte ziemlich genau eintragen.

Da es mir zusätzlich auch um das Investieren und Erreichen der finanziellen Freiheit geht habe ich im Bereich Überblick des Tools ein paar zusätzliche Parameter eingetragen. Dort kannst du für jeden Monat deinen Vermögenszuwachs und deine Sparquote sehen. Zusätzlich wird zwischen deinem Vermögen und deinem angelegten Vermögen unterschieden. Anhand des erwarteten Netto-Zinssatzes errechnet sich dann dein finanzieller Freiheitsquotient (FFQ).

Lies auch: Ab wann ist man reich?

Wenn du Anmerkungen zu dem Haushaltsbuch Template hast, dir etwas fehlt oder du selbst interessante Tools nutzt schreib es mir gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.