Der-reichste-Mann-von_Babylon-Cover
Buch-Reviews

Der reichste Mann von Babylon

Ich bin manchmal eine richtige Leseratte und liebe es gute Bücher zu lesen. Daher möchte ich in Zukunft in regelmäßigen Abständen Bücher vorstellen für die du dich auch interessieren könntest. Den Start mache ich heute mit einem Klassiker aus dem Bereich finanzielle Bildung. „Der reichste Mann von Babylon“ ist ein kurzweiliges Buch welches in Form von Kurzgeschichten die grundlegenden Regeln erklärt nach denen auch du handeln solltest wenn du finanziellen Erfolg und finanzielle Freiheit suchst.

Finanzielle Bildung als Geschichte Babylons

Das Buch beginnt mit der Geschichte von Bansir dem Wagenbauer Babylons. Bansir ist kein reicher Mann und grübelt darüber nach wie er es wohl zu einem wohlhabenden Mann schaffen könnte. Als er mit seinem guten Freund über seine Gedanken spricht kommen sie auf die Idee Arkad, den reichsten Mann Babylons, aufzusuchen. Im folgenden werden die Geschichten von Arkad, aber auch von anderen Personen erzählt die ihr Glück in und um Babylon versuchen.

Jedes Kapitel ist darauf ausgelegt eine andere Lektion zu lehren. Wie zum Beispiel, dass man einen Teil seines Einkommens auf die Seite legen soll bevor man damit beginnt es auszugeben. Ich habe die 17. Auflage der Taschenbuchausgabe von 2002 zu Hause liegen und diese ist mit knapp 200 Seiten im Taschenbuchformat sehr kurzweilig, bietet dabei jedoch einiges an Mehrwert.

5 Regeln zum reich werden

Das Buch selbst ist anders aufgebaut und beinhaltet mehr Regeln und „Gesetze“, dies sind allerdings meine persönlichen Key-Learnings aus dem Buch.

  1. Spare mindestens 1/10 deiner Einnahmen
  2. Kontrolliere deine Ausgaben
  3. Sorge dafür, dass sich dein Geld vermehrt
  4. Verbessert eure Verdienstmöglichkeiten
  5. Investiere in Geschäfte die du verstehst

Besonders wenn du dich noch nicht sehr lange mit dem Thema Finanzen auseinandersetzt kann dir das Buch einen guten Einstieg geben. Auch wenn du einige Regeln auf deine eigene Situation und deine Ziele anpassen solltest. Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Zehntel deutlich zu wenig ist. Mit einer Summe von 50% oder mehr würden aber vermutlich viele Leser abgeschreckt werden für die 10% bereits eine Anpassung ihres Lebensstils bedeutet. Und natürlich sind konstante 10% besser als nichts.

Fazit

„Der reichste Mann von Babylon“ ist ein zeitloser Klassiker der es wert ist gelesen zu werden. Die Taschenbuchversion gibt es aktuell hier* auf Amazon (Stand Mai 2019) auch um knapp unter 10€.
Dir sollte jedoch auch klar sein, dass das Buch keine konkreten Anlagetipps bietet. Es geht eher um die Grundideen, Sparen, Geld anlegen, etc. Dazu kann ich das Buch für Einsteiger oder als Sammlung netter Geschichten für zwischendurch durchaus empfehlen.

Besonders für Einsteiger in das Thema gibt das Buch in Form von kurzweiligen Geschichten einen guten Überblick und vermittelt Grundwissen zum Umgang mit den eigenen Finanzen. Das Buch ist daher von mir auf jeden Fall eine Empfehlung.

*Hinweis: Ich nehme an dem Amazon Affiliate Programm teil und erhalte daher eine Provision wenn du das Buch über den von mir bereitgestellten Link kaufst.

2 Kommentare

  • Daniela

    Hi Christian, danke für die vielen Tipps zum Thema Sparen! Mir fällt dazu gleich mal ein: Bücher ausborgen und nach dem Lesen weitergeben – das kostet dann gar nix. Oder auch einfach wie in alten Zeiten die Bücher aus einer Bibliothek ausleihen. Diese Varianten schonen Geldbörserl und die Umwelt und man braucht weniger Platz in der Wohnung für alte gelesene Bücher…

    Mein persönlicher Buchtipp, der mich zum Umdenken gebracht hat: „Die Kunst des stilvollen Verarmens: Wie man ohne Geld reich wird“, von Alexander von Schönburg
    Ein ebenso kurzweiliges Buch, das humorvoll geschrieben wurde und mit einem Augenzwinkern gelesen werden sollte. Aber so manches kann man sich dann doch für sein eigenes Leben zu Herzen nehmen.
    Nach dem Buch brauche ich jetzt nur rund die Hälfte an Schuhen & Handtaschen zum Glücklich sein 😉
    Also am Ende ein toller Reingewinn für meine Familie & mich!

    Ganz liebe Grüße, Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.