Gratis im Lotto gewinnen

Was wäre wenn du plötzlich Grundeinkommen hättest?

Ich wollte ja schon immer mal im Lotto gewinnen. Blöd nur, dass ich nicht spiele. Warum? Weil die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen gegen Null geht und die meisten langfristig nur Geld verlieren. Bei 6 aus 49 liegen die Chancen bei 1 zu 140 Millionen, bei 6 aus 45 liegen sie bei 1 zu 8 Millionen. Bei regelmäßigem Einsatz, auch bei geringen Kosten kann schon einiges zusammen kommen. Klug investiert liegen die Chancen für einen satten Gewinn besser. Doch ich habe bereits vor einer Weile eine zweite Möglichkeit gefunden im Lotto zu gewinnen. Der zu erwartende Gewinn ist zwar nicht ganz so hoch, dafür sind die Gewinnchancen besser, die Teilnahme kostenlos und du nimmst an einem sehr sinnvollen Experiment teil.

Das Projekt – Mein Grundeinkommen

Die Rede ist von dem Projekt „Mein Grundeinkommen„. Über den Verein „Mein Grundeinkommen“ werden dabei regelmäßig Grundeinkommen in Höhe von 12×1.000€ verlost.

Aber warum genau? Sicher hast du schon einmal vom sogenannten bedingungslosen Grundeinkommen gehört. Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommen ist jene, dass alle Bürger eines Landes unabhängig von anderen Faktoren wie Herkunft, Ausbildung, Vermögen, Geschlecht das gleiche Einkommen erhalten. Bedingungslos eben.

Die Auswirkungen von solch einem Experiment sind erst einmal schwer vorstellbar. Würden alle Menschen ein solches Grundeinkommen erhalten, wer würde dann noch arbeiten gehen? Besonders die unbeliebten Jobs. Wer macht die dann noch? Wie wird das finanziert? Ja, es gibt viele Fragen die man sich im Bezug auf solch ein Grundeinkommen stellen muss. Mit dem Projekt Mein Grundeinkommen wird jedoch genau das ausprobiert und viele Antworten auf solche und ähnliche Fragen werden bereits auf der Website des Vereins gesammelt.

Ich bin der Meinung, dass das bedingungslose Grundeinkommen den perfekten Anlass für ein großes Umdenken bieten würde. Die Menschen könnten sich intensiver damit auseinandersetzen warum sie arbeiten gehen. Denn die Vermutung liegt nahe, dass die meisten Menschen arbeiten wollen. Viele sind jedoch in ihrem aktuellen Job unglücklich. Sowohl die Selbständigkeit als auch der Wechsel in einen anderen Job mit niedrigerem Gehalt können reizvoll sein, das Risiko oder der Gehaltsverlust schreckt jedoch viele ab. Ich persönlich halte ein bedingungsloses Grundeinkommen für ein sehr sinnvolles Projekt.

Vereinfacht betrachtet ist die finanzielle Freiheit nichts anderes. Die Motivation mag eine andere sein, schlussendlich ist es jedoch der Versuch ein bedingungsloses Grundeinkommen zu erhalten das einen finanziell absichert.

Wie kann ich ein bedingungsloses Grundeinkommen gewinnen?

Eigentlich ist es ganz einfach. Du registrierst dich auf mein-grundeinkommen.de und meldest dich für die nächste Verlosung an. Die Teilnahme ist kostenlos. Du kannst zwar Geld für das Projekt spenden wenn du möchtest, das musst du allerdings nicht.

Meldest du dich über den angeführten Link an wirst du in meine Freundesliste aufgenommen. Gewinne ich dann eines der Grundeinkommen wird unter meinen Freunden ein weiteres Grundeinkommen verlost. Das gleiche gilt für jeden Teilnehmer. Durch diese Verknüpfung verbessern wir also beide unsere Gewinnchancen.

Wie hoch sind die Gewinnchancen?

Das hängt davon ab wie viele Personen an der Verlosung für ein Grundeinkommen teilnehmen. Ganz generell ist es so, dass ein Grundeinkommen aus 12.000€ (12×1.000€) besteht. Immer wenn mehrere Grundeinkommen durch Spenden zusammen gekommen sind werden mehrere Grundeinkommen auf einmal verlost.

Die Generierung der Losnummern erfolgt dann nach Anzahl der Teilnehmer.

„Je nach Anzahl der Teilnehmer*innen reicht die erste Zahl der Losnummer in der Regel mindestens von 1 bis 13, das entspricht dann mindestens rund 600.000 Teilnehmer*innen. Sie wird über unsere Lostrommel ausgelost.“

mein-grundeinkommen.de

Wenn wir also von etwa 600.000 Teilnehmern ausgehen liegt die Wahrscheinlichkeit bei nur einer Verlosung ein Grundeinkommen zu gewinnen bei 1:600.000. Werden nun mehrere Grundeinkommen verlost steigen deine Chancen entsprechend an. In der nächsten Verlosung am 17.Juni werden beispielsweise 20 Grundeinkommen verlost. (Hier stand ursprünglich eine falsche Annahme/Rechnung, danke an der Stelle an Dominik für den Hinweis in den Kommentaren). Bei einer angenommenen Teilnehmeranzahl von 600.000 und 20 Verlosungen besteht entsprechend eine Wahrscheinlichkeit von 20:600.000, also 1:30.000, dass du eines der Grundeinkommen gewinnst. Alleine dieses Jahr sind in den ersten fünf Monaten bereits 120 Grundeinkommen verlost worden. Durch die Möglichkeit auch dann zu gewinnen wenn jemand aus deinem Freundeskreis gewinnt steigen deine Chancen noch einmal zusätzlich an.

Warum also nicht an dem Experiment Grundeinkommen teilnehmen? Registriere dich jetzt über den Link und lass uns gemeinsam gewinnen. Deine Sparquote wird es dir danken.

Lese Empfehlung: Jung, studiert, arm und links, nein das Grundeinkommen ist für alle

4 Gedanken zu „Gratis im Lotto gewinnen

    1. Hallo Dominik, wie oben beschrieben kannst du hier nicht einfach Wahrscheinlichkeit durch Anzahl der Versuche rechnen. Du kannst dazu auch mal nach lotto gewinnwahrscheinlichkeit suchen, da solltest du mehr Erklärungen dazu finden. LG Christian

      1. Hallo Christian,
        grob gesagt musst du deine obigen 20 Wahrscheinlichkeiten noch addieren. In Wahrheit ist es noch ein bisschen komplizierter, weil man bedingte Wahrscheinlichkeiten beachten muss:
        Betrachten wir doch der Einfachheit halber den kleineren Fall, dass 3 Grundeinkommen auf 10 Leute verlost werden. Wobei wir (wie du oben sicherlich auch) annehmen, dass man aus dem Teilnehmerpool entfernt wird, sobald man ein Grundeinkommen gewonnen hat; man kann also nicht mehrfach gewinnen.
        Wir stellen uns vor, dass die drei Grundeinkommen nacheinander verlost werden.
        Die Wahrscheinlichkeit, das erste Grundeinkommen zu gewinnen, ist sicherlich 1/10. Habe ich es gewonnen, endet der Verlosungsprozess für mich.
        Hat man es nicht gewonnen (mit Wahrscheinlichkeit 9/10), wird das zweite Grundeinkommen auf die restlichen 9 Leute (mich eingeschlossen) verlost. Also ist die Wahrscheinlichkeit 9/10 * 1/9 = 1/10, das zweite Grundeinkommen zu gewinnen (ich habe mit 9/10 multipliziert, weil dies die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich das erste Grundeinkommen nicht gewonnen habe).
        Habe ich weder das erste GE noch das zweite GE gewonnen (was mit Wahrscheinlichkeit 9/10*8/9 = 8/10 passiert), komme ich (mit insgesamt acht Leuten) in den Pool für das dritte GE, hier habe ich die Wahrscheinlichkeit 1/8, aber noch multipliziert mit 9/10 * 8/9 (=die Wahrscheinlichkeit, dass ich die ersten beiden GE nicht gewonnen habe). Somit erhält man die Wahrscheinlichkeit 9/10*8/9*1/8 = 1/10 dafür, dass ich das dritte Grundeinkommen gewonnen habe.
        Insgesamt erhält man somit eine Gesamtwahrscheinlichkeit von 3/10 eines der drei Grundeinkommen gewonnen zu haben.
        LG Dominik

        1. Hallo Dominik,

          danke für den Hinweis und die detailliertere Erklärung auf meine Rückfrage dazu. Ich bin zwar gerade nicht mehr ganz sicher wo ich meinen Denkfehler hatte als ich das initial durchgerechnet habe, aber ich habe mir das auch eben nochmal angesehen und denke, dass du recht hast. Da habe ich mich wohl vertan. Ich werde das gleich noch im Text ergänzen.

          LG Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen